Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE Stuttgart kritisiert SANA-Kliniken und ruft zu Protesten am Tag der Pflegenden, am12. Mai auf

DIE LINKE Stuttgart will den ‚Corona-Held:innen in der Pflege den Rücken stärken und steht an der Seite der Mitarbeiter:innen der SANA-Kliniken.

 

Bernd Riexinger, Stuttgarter Bundestagsabgeordneter für DIE LINKE erklärt:

„Es darf nicht sein, dass die Sana Klinken ein Konzern, der Millionengewinne erwirtschaftet mitten in einer Pandemie massenhaft systemrelevantes Personal entlässt. In Stuttgart alleine sind an der Karl-Olga-Krankenhaus GmbH 30 Mitarbeiter:innen und Stadtweit an drei weiteren Standorten insgesamt 45 Beschäftigte betroffen.

Der Pflegenotstand war schon vor der Pandemie ein großes Problem für die Beschäftigten: Immense Arbeitsbelastung für wenig Geld, auch wegen dramatischen Personalmangels. Ein Jahr Corona und zahlreiche Sonntagsreden von Jens Spahn später hat sich die Situation in den Krankenhäusern und Pflegeheimen nicht verbessert. Überlastete Intensivstationen sind zum Dauerzustand geworden. Ein Drittel der Pflegekräfte denkt darüber nach, aufzuhören. Diese Entwicklung ist eine Katastrophe für unser Gesundheitssystem.

Die anstehende Bundestagswahl ist auch eine Richtungsentscheidung für das Gesundheitswesen. DIE LINKE fordert die Überlastung von beschäftigten zu beenden, mit mehr Personal und nicht weniger. Die Spaltung von der Krankenhaus-Belegschaften in verschiedene Tochtergesellschaften muss beendet werden - eine Belegschaft - ein Tarifvertrag! Und entscheidend ist die Privatisierung von Krankenhäusern zu stoppen und diesen in öffentliche und freigemeinnützige Trägerschaft zurück zu holen.“

Zum Tag der Pflegenden am 12. Mai wird DIE LINKE Stuttgart im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!“ eine Kundgebung nahe dem Karl-Olga-Krankenhaus durchführen, um 15:30 Uhr am Ostendplatz (vor dem REWE) im Stuttgarter Osten.

Mit dabei sind für DIE LINKE Stuttgart die beiden Kandidaten zur Bundestagswahl Bernd Riexinger, MdB und Johanna Tiarks.

Was: Kundgebung - Entlasten statt Entlassen. Kein Personalabbau in den Sana Kliniken!
Wann: Mittwoch 12. Mai. 15:30 Uhr
Wo: Ostendplatz (Nähe Rewe)
Mit: Bernd Riexinger (MdB) 

Kontaktperson: Dennis Klora
Mobil zu erreichen unter: 0176/70318981


Pflegekampagne