Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

AfD-Spendensumpf: Lügen, Korruption und rechte Hetze

Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, erklärt:

 

Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, erklärt:

Die AfD-Fraktionschefin Alice Weidel stopft sich hemmungslos die Taschen mit illegalen Parteispenden aus dem Ausland voll und belügt die Öffentlichkeit und die eigene Parteibasis nach Strich und Faden.

Lügen sind das tägliche Handwerkszeug der AfD und von Frau Weidel, das ist nichts Neues, sonst würde eine solche Partei auch nicht funktionieren. Seit Jahren finanziert die AfD ihre Wahlkämpfe mit Millionen aus zwielichtigen Quellen. LobbyControl schätzt, dass es bislang insgesamt mindestens sechs Millionen Euro waren. Eine Partei voller Nazis und Rechtspopulisten, die sich aus dem Ausland finanzieren lässt, ist eigentlich ein schlechter Witz.

Im Wahlkampf hatte Weidel auf Facebook verbreitet, dass die AfD im Gegensatz zu anderen Parteien keine Großspender habe. Eine weitere Lüge. DIE LINKE ist die einzige Partei, die grundsätzlich auf Unternehmensspenden verzichtet, denn wir sind nicht käuflich. Die AfD - und insbesondere Frau Weidel - sind es offensichtlich schon.

Ich bin sehr gespannt, was noch alles herauskommen wird. Der Rücktritt von Alice Weidel und die Rückgabe ihres Mandats sind überfällig. Damit hätte die AfD eine verlogene und korrupte Politikerin weniger, die im Bundestag ihre rechte Hetze verbreitet.