Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Entzug der Gemeinnützigkeit der VVN-BdA muss sofort zurück genommen werden

Den VVN-BdA "Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten", die im Jahr 1947 von Überlebenden aus Konzentrationslagern und Gefängnissen gegründet wurden, ist nun vom Finanzamt die Gemeinnützigkeit entzogen worden. Das kann doch nicht wahr sein!!

Das ist ein weiterer Entzug der Gemeinnützigkeit nach attac, Campact und kleinere Kultureinrichtungen wie das DemoZ in Ludwigsburg. Finanzämter entpuppen sich immer öfter als politische Helfer und Unterstützer der rassistischen AfD.

Statt weiterhin Vereine, die sich gegen Rassismus und Faschismus engagieren zu beobachten und unter Druck zu setzen sollten wir die Finanzämter stärker unter die Lupe nehmen.

Gerade jetzt ist Bildungsarbeit in Schulen und in der Öffentlichkeit notwendig. Gerade jetzt braucht es Vorbilder wie die politischen Gegner*innen vom Hitlerfaschismus, Sozialdemokrat*innen, Kommunist*innen und Widerstandskämpfer*innen, die dafür in Konzentrationslagern bis auf wenige Überlebende ermordet wurden. Gerade jetzt braucht es die VVN-BdA. Und diese Menschen werden jetzt erneut kriminalisiert. Der Entzug der Gemeinnützigkeit der VVN-BdA muss sofort zurückgenommen werden.