Zum Hauptinhalt springen

Bus und Bahn in Stadt und Land - wie geht es weiter mit Ticketpreisen, Ausbau und den Beschäftigten?

am Montag, 10. Oktober 2022, ab 19:00 Uhr auf Zoom

Wie geht es also weiter mit den Ticketpreisen und dem Ausbau im Öffentlichen Personennahverkehr? Wie kann die Situation der Beschäftigten verbessert werden und welche Chancen bieten dabei die anstehenden Tarifauseinandersetzungen im Öffentlichen Dienst und im Nahverkehr?

Darüber diskutieren Bernd Riexinger (MdB und Mitglied im Verkehrsausschuss), Karla Zierold (Students 4 Future), Andreas Schackert (ver.di Bundesfachgruppenleiter Busse und Bahnen) und Lukas Mayer (EVG Vertreter der Jugend im BuVo) am Montag, 10. Oktober 2022, ab 19:00 Uhr auf Zoom.

Einwahldaten:
https://us02web.zoom.us/j/89384890921?pwd=NGx0RUVCdzNxMmZBSFp4S1RFamNUZz09
Meeting-ID: 893 8489 0921
Kenncode: 291992

9-Euro Ticket weiterführen!

9 Euro Ticket weiterführen!

Das 9-Euro-Ticket war ein großer Erfolg. Leider ist es im September ausgelaufen und eine Nachfolgeregelung gibt es bis heute nicht. Im Bundestag hat Bernd Riexinger der Bundesregierung die Leviten gelesen: Ein 49 bis 69-Euro-Ticket ist zu teuer im Vergleich zum günstigen 9-Euro-Ticket. 52 Millionen verkaufter Tickets, jede:r Zehnte hat das Auto stehen lassen, 1,8 Millionen Tonnen CO2 wurden eingespart und Sie lassen einen solchen Elfmeter einfach liegen und schießen lieber ein Eigentor! Hier meine Rede:

Aktuelles - Statements - Pressemitteilungen


Verkehrsausschuss muss Verlängerung für 9-Euro-Ticket bis Jahresende beschließen

Verkehrsminister Wissing hat seinen Widerstand gegen eine Folgeregelung für das 9-Euro-Ticket aufgegeben. Es liegen seit längerem verschiedene Vorschläge für eine Folgeregelung auf dem Tisch. Bernd Riexinger, Mitglied im Verkehrsausschuss des Bundestags und Sprecher für nachhaltige Mobilität der LINKSFRAKTION erklärt dazu: Weiterlesen


ÖPNV darf nicht zum Preistreiber werden

„Angesichts des weiterhin hohen Inflationsniveaus im Juli werden noch mehr Leute sich fragen, wie sie eigentlich in den kommenden Monaten noch irgendwie über die Runden kommen sollen. In dieser Situation das 9-Euro-Ticket ersatzlos auslaufen zu lassen, ist schlicht verantwortungslos“, erklärt Bernd Riexinger, Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Bundestag für nachhaltige Mobilität, angesichts der heute veröffentlichten neuen Inflationszahlen und des Agierens von Bundesverkehrsminister Volker Wissing. Riexinger weiter: Weiterlesen


Tarifgestaltung im Nahverkehr ist seit dem 9-Euro-Ticket auch Bundessache

„Die Aussagen von Verkehrsminister Wissing sind mittlerweile genauso unzuverlässig wie die Pünktlichkeit von Zugfahrten. Gestern noch hat er verkündet, sich um eine Nachfolgeregelung für das 9-Euro-Ticket zu bemühen, und heute schon schiebt er die Verantwortung auf die Länder ab“, sagt Bernd Riexinger, Mitglied im Verkehrsausschuss des Bundestags und Sprecher für nachhaltige Mobilität der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die Äußerungen des Verkehrsministers, der heute erklärt hat, dass eine Nachfolge des 9-Euro-Tickets Ländersache sei. Gestern sagte er noch, dass er sich um eine Nachfolgeregelung in Zusammenarbeit mit Verkehrsverbunden und Ländern einigen wolle. Riexinger weiter: Weiterlesen


DIE LINKE lehnt geplante Unterbrechung der Gäubahn ab - Antrag auf Befassung im Verkehrsausschuss des Bundestags

In den letzten Wochen sind zur Gäubahnstrecke von Singen bis Stuttgart drei Gutachten in der Öffentlichkeit bekannt geworden (jeweils von der Stadt Stuttgart, von einem Städtenetzwerk entlang der Gäubahn und von Umwelt- und Verkehrsinitiativen), die alle zur selben Meinung kommen: die geplante Unterbrechung ab dem Jahr 2025 für die Zeit von rund15 Jahren ab dem Bahnhof Stuttgart-Vaihingen ist unzulässig. Eine Unterbrechung der Gäubahnstrecke ist laut aller drei gleich lautender Gutachten nur Zulässig nach einer Genehmigung des Eisenbahnbundesamtes - die aber in diesem Fall nicht vorliegt. Bernd Riexinger, Mitglied im Verkehrsausschuss des Bundestags und Sprecher für nachhaltige Mobilität der LINKSFRAKTION erklärt dazu: Weiterlesen

Pflegekampagne