Zum Hauptinhalt springen

Klassenpolitik in Zeiten der Klimakrise

Mittwoch, 26.01.2022 , 17.00-20.00 Uhr Online

Die Regenfälle und Waldbrände im letzten Jahr haben gezeigt: Der Klimawandel hat längst begonnen. Die Zahl der wetter- und klimabedingten Katastrophen hat sich in den letzten fünfzig Jahren verfünffacht, und das Ziel, den globalen Temperaturanstieg auf 1,5 Grad zu begrenzen, gerät immer mehr in Gefahr. Für DIE LINKE ist klar: Der drohende Klimakollaps muss abgewendet werden. Doch die Gesellschaft hat nicht nur einen ökologischen Kipppunkt, sondern auch einen sozialen. Ökologische und soziale Nachhaltigkeit bedingen sich wechselseitig - das eine ist ohne das andere nicht zu haben.

Für DIE LINKE ist aber auch klar, dass der Kampf der Klimakrise mittlerweile in allen Teilen und Klassen der Gesellschaft angekommen ist. Und die Antworten darauf fallen je nach Interessenlage ganz unterschiedlich aus. Marktkompatible Instrumente wie die CO2-Bepreisung, die blind sind für Fragen der sozialen Gerechtigkeit, sind dabei ebenso im Angebot wie ein beschleunigter technologischer Wandel oder ein Lebensstil des freiwilligen Verzichts. Wie sehr sind diese Antworten im Interesse der abhängig Beschäftigten? Wie geeignet sind sie, den Klimawandel abzuwenden? Muss die Verhinderung des Klimakollaps zu einer Auseinandersetzung zwischen Kapital und Arbeit werden? Und wenn ja, welche Rolle kann DIE LINKE dabei spielen?

Wir diskutieren mit:

  • Klaus Dörre (Hochschullehrer an der Friedrich-Schiller-Universität Jena)
  • Klaus Ernst (Vorsitzender im Ausschuss für Klimaschutz und Energie des Deutschen Bundestages)
  • Bernd Riexinger (Mitglied im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages)

Veranstaltung von BAG Betrieb & Gewerkschaft (Bundesarbeitsgemeinschaft)
https://www.facebook.com/events/429175532228740?ref=newsfeed

Gesprächskreis AUTO-MOBIL mit Bernd Riexinger

am Montag, den 31.01.2022 um 18:30 Uhr

Am Montag, den 31.01.2022 um 18:30 Uhr findet unser 12. Gesprächskreis AUTO-MOBIL (per Zoom) mit Bernd Riexinger statt.

Zoom-Meeting beitreten:
https://us02web.zoom.us/j/81331286515?pwd=bnQ4bnh5M1hxK1Z1YVJ5a0tnY0tuUT09

Meeting-ID: 813 3128 6515
Kenncode: 046049

Atomkraft ist keine nachhaltige und grüne Energie

Die Europäische Union will Atomkraft als nachhaltige Energie einstufen. Nachhaltig ist an der Atomkraft nur der Atommüll, der uns noch eine Million Jahre beschäftigen wird - er ist ein nachhaltiges Problem. Atomkraft ist weder umweltfreundlich noch sicher. Die Nuklearkatastrophen von Fukushima und Tschernobyl sind nicht vergessen. Für uns LINKE steht daher fest: Der Ausstieg aus der Atomkraft darf nicht umgedreht werden. Atomkraft ist keine nachhaltige und grüne Energie.

Aktuelles - Statements - Pressemitteilungen


Abwärtsspirale in der Rente stoppen

Bernd Riexinger, fordert nach dem Bekanntwerden des drastischen Kaufkraftverlusts für die Rentnerinnen und Rentner in Deutschland, eine “große Rentenreform”. Riexinger fordert unter anderem eine Regel, nach der die Renten nicht langsamer als die Bundestagsdiäten steigen dürften. Riexinger erklärt: Die neuen Zahlen sind eine Bankrottbilanz für die Rentenpolitik aller Kabinette seit der Jahrtausendwende. Alles wird teurer, und die Rentner haben real jedes Jahr weniger Geld in der Tasche. Das ist eine stille soziale Katastrophe. Weiterlesen


Interview mit Bernd Riexinger im Kurswechsel

Ohne uns keine Gerechtigkeit! DIE LINKE steht bundesweit für faire Löhne, gute Renten und bezahlbare Mieten. Bernd Riexinger war bis 2012 Landesvorsitzender der Südwest-LINKEN. Seit Mitte 2012 ist er zusammen mit Katja Kipping Parteivositzender der LINKEN. Im Interview mit Kurswechsel, der Zeitung der LINKEN. Baden-Württemberg steht er Rede und Antwort. Weiterlesen


Schlecker-Kommentar

Viele ehemalige Beschäftigte von Schlecker kenne ich seit Jahren. Als Geschäftsführer von ver.di in Stuttgart habe ich mit ihnen Betriebsräte gegründet, um bessere Tarifverträge gekämpft, bin mit ihnen für ihre Rechte eingetreten, habe mit ihnen gehofft und mit ihnen unter der Brutalität von Schlecker gelitten. Die Schleckerfrauen haben Mut bewiesen, sie sind oft über sich hinausgewachsen und haben es nicht verdient, sich jetzt in der Arbeitslosigkeit unter Wert zu verkaufen. Weiterlesen


Eine Rente zum Leben

Die Solidarische Rentenversicherung für einen sicheren Lebensstandard und gegen Armut im Alter Vorgestellt am 19. September 2012 von den Vorsitzenden von Fraktion und Partei DIE LINKE, Gregor Gysi, Katja Kipping und Bernd Riexinger Weiterlesen

Pflegekampagne