Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Für einen sozialen Aufbruch und mutigen Klimaschutz - Rede zum Jahresauftakt

"Europa steht vor einer Richtungsentscheidung. Die Alternative lautet: Politik im Interesse der Mehrheit und des Klimaschutzes - oder immer mehr Profit für Wenige. Menschenwürde und Solidarität oder Gesellschaften, die immer mehr in eine autoritäre Richtung driften.

Die Hoffnung für ein anderes, soziales und demokratisches Europa kommt von links. Die Hoffnung für ein Europa, das endlich den Mut hat, den Klimaschutz vor die Profitinteressen der Konzerne zu stellen! Wir dürfen und wir werden dieses Land und Europa weder den Rechten noch den Kräften eines neoliberalen „weiter so“ überlassen!"

Bernd Riexingers Rede bei dem politischen Jahresauftakt in Berlin am 12. Januar 2019

Über die Gründung der KPD vor 100 Jahren

Bernd Riexinger hat auf der gemeinsamen Veranstaltung der Berliner Linksfraktion und des Vorstands der Partei DIE LINKE im Festsaal des Berliner Abgeordnetenhauses am 7. Januar 2019 über die Gründung der KPD vor 100 Jahren und die Lehren aus deren wechselvoller und widersprüchlicher Geschichte für DIE LINKE gesprochen: "Alleiniges Ziel und gleichzeitig Legitimation der Gründung war die ihrer Meinung auf der Tagesordnung stehende proletarische Revolution. Diese Einschätzung und die Unterschätzung der Stabilisierungskräfte des Kapitalismus, später auch der faschistischen Massenbewegung führte die noch junge Partei zu teilweise gravierenden strategischen Fehleinschätzungen. Bereits der Start erfolgte unter schwierigen Bedingungen und legte erhebliche Differenzen über den einzuschlagenden Weg offen."

Zur kompletten Rede von Bernd Riexinger: "Unsere wichtige Aufgabe ist es, Alternativen zum Kapitalismus aufzuzeigen. Vorwärts und nicht vergessen!"


neues deutschland

Gegenmacht und linke EU-Kritik statt Exit-Illusionen

Auf dem Weg zu Alternativen zum Neoliberalismus gibt es keine Abkürzungen über die Währungsfrage. Ein Beitrag zur Europadebatte von Bernd Riexinger Weiterlesen


Bernd Riexinger

Klassenkampf wagen

Der gemeinsame Kampf um die sozialen „Garantien des Lebens“ kann zum 'missing link' der zerklüfteten neuen alten Arbeiterklasse werden. Weiterlesen


Bernd Riexinger

Ein unmoralisches Angebot. DIE LINKE als Partei gewerkschaftlicher Erneuerung.

Die Gründung der Partei die LINKE im Jahr 2007 steht auch für eine Schwächung der sozialdemokratischen Hegemonie innerhalb der Gewerkschaften. Diese war seit den 1990er Jahren brüchig geworden, doch insbesondere im Zuge der Massenproteste gegen die Agenda-2010-Politik hatten sich Teile der Gewerkschaften endgültig von der neoliberalisierten SPD gelöst. Die Linke konnte in diese Lücke vorstoßen und sich als starke Minderheitenströmung in den Gewerkschaften etablieren. Gleichzeitig steht sie vor der Aufgabe, ihre Verankerung bei den gewerkschaftlich organisierten Lohnabhängigen auszubauen und ihren ›Gebrauchswert‹ für die Kämpfe um bessere Arbeits- und Lebensbedingungen zu erhöhen. Weiterlesen